FAQ

  Infos  /  FAQ

 

Mediathek
Mediathek FAQ


  Ausleihe

Sie können unbegrenzt viele Dokumente ausleihen. Vergessen Sie jedoch nicht, diese fristgerecht zurückzubringen, um (kostenlose oder –pflichtige) Mahnungen zu vermeiden und damit andere Personen diese ausleihen können.

 

Die Ausleihfrist beträgt einen Monat für Monografien (Bücher) und 14 Tage für Zeitschriften. Sofern das Dokument nicht reserviert ist, wird die Ausleihfrist zweimal automatisch verlängert. Falls Sie das Dokument länger behalten möchten, können Sie die Ausleihfrist über Ihr NEBIS-Benutzungskonto noch dreimal verlängern. Insgesamt können Sie Monografien maximal 6 Monate und Zeitschriften maximal 70 Tage behalten.

Nach Ablauf der Ausleihfrist wird diese zweimal automatisch verlängert, sofern das Dokument nicht reserviert ist. Falls Sie das Dokument länger behalten möchten, können Sie die Ausleihfrist über Ihr NEBIS-Benutzungskonto noch dreimal verlängern. Detaillierte Angaben zur Ausleihe finden Sie auf der NEBIS-Website. Hinweis: Gewisse Dokumente haben andere Ausleihfristen oder können nicht verlängert werden.

 

Eine Verlängerung ist nur möglich, falls das Dokument in der Zwischenzeit nicht reserviert wurde. Falls Sie Probleme haben oder ein Dokument länger behalten möchten, nehmen Sie bitte mit der Mediathek Kontakt auf (027 606 85 80).

 

Nach Ablauf der Ausleihfrist oder falls eine andere Person das Dokument reserviert hat, erhalten Sie eine Mail. Sie haben dann eine Woche Zeit, das Dokument zurückzubringen oder eventuell zu verlängern.

Alle nicht vertraulichen Bachelorarbeiten können in der Mediathek eingesehen und für maximal einen Monat ausgeliehen werden (Verlängerungen sind nur direkt in der Mediathek möglich). Alle Arbeiten sind im NEBIS-Katalog verzeichnet.

 

Seit 2006 werden alle Bachelorarbeiten, die die von der Schule festgelegten Kriterien erfüllen, auf der Plattform RERODOC veröffentlicht, sofern der Autor die Genehmigung erteilt hat:

- Bachelor Systemtechnik / Energie und Umwelttechnik
- Bachelor Life Technologies 

Die Ausleihe von Dokumenten innerhalb des NEBIS-Verbunds ist kostenlos. Für Mitarbeitende und Studierende der Schule werden die Kosten für Ausleihen ausserhalb von NEBIS von der Schule übernommen. Weitere Informationen diesbezüglich finden Sie in der Liste der Gebühren der Mediathek.

Die Verfügbarkeit eines Dokuments kann im NEBIS-Katalog unter „Bestellen“ und „Standort Exemplare“ überprüft werden.  

Überprüfen Sie zuerst im NEBIS-Katalog, ob das Dokument ausgeliehen ist oder nicht. Falls das Dokument verfügbar ist, notieren Sie die Signatur (z. B. 663/664 NET), die Sie unter „Standorte und Bestellung“ finden, und suchen Sie in den Regalen nach dem Dokument. Die Dokumente sind dort gemäss der Universellen Dezimalklassifikation (UDK) eingeteilt. Die UDK ist eine monohierarchisch strukturierte internationale universale Klassifikation (d. h. jeder Unterbegriff hat nur einen Oberbegriff). Sie untergliedert das gesamte menschliche Wissen in zehn Hauptabteilungen. Diese werden mit den Ziffern 0–9 nochmals in unendlich viele Unterklassen eingeteilt.

Falls Sie das Dokument nicht in den Regalen finden, kann es sein, dass es sich bei den Neuheiten am Eingang der Mediathek befindet oder noch nicht zurückgestellt wurde. Falls Sie das Dokument nicht finden können, wenden Sie sich an die Mitarbeitenden der Mediathek. 

NEBIS (Netzwerk von Bibliotheken und Informationsstellen in der Schweiz) ist ein Verbund, in dem über 140 Bibliotheken von Universitäten, Fachhochschulen und Forschungsinstitutionen aus allen Sprachregionen zusammenarbeiten.
 
NEBIS recherche ist die Suchoberfläche aller NEBIS-Verbundbibliotheken. Durchsucht werden momentan rund 10.5 Mio. Titel, die von den Verbundbibliotheken im gemeinsamen Katalog erfasst worden sind: Bücher, Serien, Zeitschriften und Non-Book-Materialien. Die meisten Dokumente können kostenlos online bestellt werden.

Da die Mediathek dem NEBIS-Verbund angehört, ist NEBIS recherche ihr Katalog. Identifizierung der Mediathek: HES-HEVS-T (Sion) oder E63. NEBIS liefert eine Liste der Verbundbibliotheken.

Wenn Sie Ihre Suche auf die Dokumente der Mediathek einschränken wollen, dann fügen Sie Ihrer Suchabfrage im NEBIS-Katalog E63 hinzu. In der Liste der NEBIS-Bibliotheken finden Sie die Codes der verschiedenen Bibliotheken des Verbunds.


Sie haben auch die Möglichkeit, im Drop-down-Menü HES-HEVS-T (Sion) auszuwählen oder die Resultate nach Bibliothek zu filtern. Oder aber Sie filtern im Drop-down-Menü Alle NEBIS-Bibliotheken die Liste nach dem Namen der Bibliothek, d. h. Sie geben „Sion“ an und wählen das Logo der Mediathek aus.

Jede/r Benutzer/in hat über die Website des NEBIS-Verbunds Zugriff auf das persönliche Benutzungskonto. Dieses Konto umfasst drei Rubriken:

  • Meine Listen: zur Aufstellung von Listen und deren Speicherung zum späteren Gebrauch;
  • Suchanfragen: Zur Einsicht in die laufenden Suchabfragen, Speicherung der Suchabfragen und Erstellung von Alerts, falls es neue Resultate zur Suchabfrage gibt;
  • Mein Konto.

 

Die Rubrik „Mein Konto“ informiert über:

  • ausgeliehene Dokumente
  • laufende Bestellungen/Reservationen
  • laufende Mahnungen
  • kostenpflichtige Leistungen (Gebühren für Mahnungen und Fotokopien)

Dort können zudem:

  • Ausleihfristen verlängert
  • persönliche Daten geändert
  • das Passwort geändert
  • die Liste aller ausgeliehenen Werke konsultiert werden.

Sie können während der Öffnungszeiten in der Mediathek der HEI vorbeikommen, die sich im Erdgeschoss des Gebäudes A an der Route du Rawil 47 befindet. Gegenüber dem Eingang der Mediathek steht auch eine Ablage für die Dokumente zur Verfügung.

Mitarbeitende und Studierende des Gebäudes F können kleine Dokumente über die interne Post zurückbringen lassen.

Bei einer verspäteten Rückgabe werden folgende Gebühren verrechnet:

 

Mahngebühren / Gebühren für den Ersatz von verlorenen Dokumenten

Anzeige

Kostenlos

1. Mahnung

CHF 10.- pro Dokument

2. Mahnung

CHF 20.- pro Dokument

3. Mahnung

CHF 35.- pro Dokument

Rechtliches Inkasso

CHF 300.- (Schweiz)

CHF 500.- (Ausland)

Ersatz eines Dokuments

Kosten für den Ersatz + CHF 80.- Verwaltungskosten

Falls das gewünschte Buch in einer anderen Bibliothek des NEBIS-Verbunds verfügbar ist, können Sie dieses wie folgt kostenlos bestellen:

- Suchen Sie das gewünschte Dokument im NEBIS-Katalog und klicken Sie auf den Titel, um den Detailbeschrieb zu erhalten. Klicken Sie dann auf „Bestellen“, um die Verfügbarkeit zu prüfen;

- Klicken Sie auf „Anmelden“ und dann auf „Ausleihe“ rechts neben dem gewünschten Exemplar;

- Anschliessend wird ein Formular zur Vormerkung angezeigt, in dem Sie die Bibliothek auswählen können, in der Sie das Dokument abholen wollen (HES-HEVS-T (Sion) oder eine andere Bibliothek). Bestätigen Sie dann Ihre Bestellung mit einem Klick auf „Bestellung senden“. Das System bestätigt die erfolgreiche Ausleihe.

- Sobald das bestellte Dokument in der Abholbibliothek eintrifft, werden Sie per Mail oder SMS informiert. Wird das Dokument nicht innerhalb einer Woche abgeholt, wird es zurückgeschickt.

Falls die HES-HEVS-T (Sion) nicht in der Liste der Abholbibliotheken aufgeführt ist, wenden Sie sich bitte an die Bibliothekare.

Die Bestellung eines Buchs im NEBIS-Verbund dauert in der Regel 3 bis 5 Tage, ausser für die ETH-BIB, deren Bücher innerhalb von 1 bis 3 Tagen geliefert werden. 

Falls das gewünschte Buch in der HES-HEVS-T (Sion) nicht verfügbar ist, können Sie dieses bei einer anderen Bibliothek bestellen.

Konsultieren Sie Ihr Online-Benutzungskonto regelmässig, um über den Stand Ihrer Bestellungen und Ihre Position in der Warteliste informiert zu sein.

Bei Problemen bei der Bestellung wenden Sie sich bitte an die Bibliothekare.

Falls ein Dokument im NEBIS-Katalog nicht gefunden wird, können Sie in der Mediathek online ein Bestellformular für Dokumente im interbibliothekarischen Leihverkehr (z. B. RERO) ausfüllen. Für Studierende und Mitarbeitende der HEI ist der interbibliothekarische Leihverkehr kostenlos, sofern die Anfrage über die Mediathek erfolgt. Sie erhalten eine Mail, sobald das Dokument an der HEI eintrifft.

Wird über NEBIS recherche ein Dokument bei der ZBZ, der MUG oder den Instituten der Uni Zürich bestellt, wird als Lieferort „Postversand“ angegeben. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig! Die Gebühr variiert je nach Bibliothek und das Buch wird direkt an die in Ihrem Benutzungskonto angegebene Postadresse gesandt.

Für eine kostenlose Ausleihe bei der ZBZ, der MUG oder den Instituten der Uni Zürich wenden Sie sich bitte an die Bibliothekare. Wenn die Bestellung auf Ihrem Benutzungskonto innerhalb von 2 bis 3 Tagen genehmigt wird, werden die gewünschten Dokumente dieser Bibliotheken kostenlos an die Mediathek gesandt. Sobald das bestellte Dokument eintrifft, werden Sie per Mail oder SMS informiert. Wird das Dokument nicht innerhalb einer Woche abgeholt, wird es zurückgeschickt.

Falls ein Dokument schon ausgeliehen ist, können Sie es online reservieren.

- Suchen Sie das gewünschte Dokument im NEBIS-Katalog und klicken Sie auf den Titel, um den Detailbeschrieb zu erhalten. Klicken Sie dann auf „Standorte und Bestellung“, um die Verfügbarkeit zu prüfen;

- Klicken Sie auf „Bitte anmelden, um zu bestellen“ und dann auf „Ausleihe“ rechts neben dem gewünschten Exemplar;

- Anschliessend wird ein Ausleihformular angezeigt, in dem Sie die Bibliothek auswählen können, in der Sie das Dokument abholen wollen (HES-HEVS-T (Sion) oder eine andere Bibliothek). Bestätigen Sie dann Ihre Bestellung mit einem Klick auf „Ausleihe“. Das System bestätigt die erfolgreiche Ausleihe.

- Sobald das bestellte Dokument wieder verfügbar ist und in der Abholbibliothek eintrifft, werden Sie per Mail oder SMS informiert. Wird das Dokument nicht innerhalb einer Woche abgeholt, wird es zurückgeschickt.

Reservationen von Dokumenten der Mediathek der HEI können Sie über Ihr Benutzungskonto selber annullieren.

- Melden Sie sich bei NEBIS recherche an

- Klicken Sie auf „Bestellungen“

- Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Annullieren“ rechts neben Ihrer Bestellung

Bestellungen von Dokumenten anderer Bibliotheken, die zum Zeitpunkt der Bestellung verfügbar waren, können erst nach Eintreffen in der Mediathek der HEI annulliert werden. Nehmen Sie dazu bitte direkt mit der Mediathek Kontakt auf (027 606 85 80).

Nach Ablauf der Ausleihfrist (normalerweise 1 Monat) wird diese zweimal automatisch verlängert, sofern das Dokument nicht reserviert ist. Falls Sie das Dokument länger behalten möchten, können Sie die Ausleihfrist über Ihr NEBIS-Benutzungskonto noch dreimal verlängern. Detaillierte Angaben zur Ausleihe finden Sie auf der NEBIS-Website. Hinweis: Gewisse Dokumente haben andere Ausleihfristen oder können nicht verlängert werden.

 

Eine Verlängerung ist nur möglich, falls das Dokument in der Zwischenzeit nicht reserviert wurde. Falls Sie Probleme haben oder ein Dokument länger behalten wollen, nehmen Sie bitte mit der Mediathek Kontakt auf (027 606 85 80).

 

Nach Ablauf der Ausleihfrist oder falls eine andere Person das Dokument ausleihen möchte, erhalten Sie eine Mail. Sie haben anschliessend eine Woche lang Zeit, das Dokument zurückzubringen oder eventuell zu verlängern.

Dokumente mit dem Vermerk „Dépôt“ können gleich wie andere Dokumente ausgeliehen werden.  Wenden Sie sich dazu bitte an die Mediathek der HEI. Es handelt sich um Dokumente, die aus Platzgründen in anderen Räumen untergebracht sind.

Prüfen Sie nochmals die Signatur. Haben Sie diese richtig notiert? Falls ja, schauen Sie erneut im Regal nach. Falls Sie es nicht finden, kann es sein, dass es sich bei den Neuheiten am Eingang der Mediathek befindet oder noch nicht zurückgestellt wurde. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die Bibliothekare.

Falls die Bestellung noch nicht versandt wurde, kann diese annulliert werden. Senden Sie dazu eine Mail an die zuständige Bibliothek (siehe Liste NEBIS-Bibliotheken), die sich darum kümmern wird.

Wenn die Mediathek ein Abonnement für die Zeitschrift besitzt, können Sie den gewünschten Artikel kopieren oder scannen. 

Falls Sie nach einem Artikel in einer Zeitschrift suchen, die weder an der HEI noch im NEBIS-Verbund (kostenlose Ausleihe der Zeitschrift und Kopie an der HEI) verfügbar ist, wenden Sie sich bitte an die Bibliothekare, die nach der Zeitschrift suchen werden. Die Mediathek übernimmt die Kosten dafür. Diese Dienstleistung ist Studierenden und Mitarbeitenden vorbehalten, die dazu das Online-Formular Artikelbestellung ausfüllen müssen.

Externe Benutzer/innen müssen eine kostenpflichtige Bestellung über den NEBIS-Katalog vornehmen.

Wenn Sie den Link „Kopierauftrag“ im NEBIS-Katalog benutzen, werden Ihnen für die Kopien mindestens CHF 7.- pro Artikel verrechnet.

Dokumente mit dem Vermerk „Nutzung vor Ort“ können nicht ausgeliehen werden. Es handelt sich dabei z. B. um Wörterbücher, Enzyklopädien usw.  

Sobald das Dokument in der Mediathek angekommen ist, werden Sie per E-Mail und/oder per SMS darüber informiert. Sie können den Stand der Bestellung/Reservierung auch in Ihrem Benutzungskonto einsehen. Dieser ändert von „Vormerkung. Requested“ auf „Vormerkung. Ready for collection until:TT/MM/JJ“, sobald sich das Dokument in der Mediathek befindet. Das Dokument wird dort während einer Woche für Sie reserviert. Wird es nicht innerhalb einer Woche abgeholt, wird es zurückgeschickt.


  Einschreibung

Falls Sie an einer Bibliothek des NEBIS-Verbunds eingeschrieben waren, müssen Sie sich nicht erneut einschreiben. Ihr Konto bleibt gültig. Sie müssen jedoch Ihre persönlichen Einstellungen aktualisieren. Sie können sich an die Bibliothekare wenden, um Ihre Stammbibliothek zu ändern (E63).

Die Mediathek steht allen interessierten Personen offen. Zu deren Benutzung müssen Sie bei einer der Bibliotheken eingeschrieben sein, die zum NEBIS-Verbund gehören. Alle Studierenden und Mitarbeitenden der Schule sind automatisch als Benutzer/innen eingeschrieben. Externe Personen können entweder das Einschreibeformular ausfüllen oder sich online anmelden. Zur Aktivierung Ihres Kontos sowie zum Erhalt der Benutzerkarte müssen Sie entweder in der Mediathek vorbeikommen oder uns per E-Mail kontaktieren. Externe Benutzer/innen müssen einen Ausweis vorlegen.

Die obligatorische Einschreibung sowie die Benutzung der Mediathek und ihrer Ressourcen sind kostenlos.

Für die Bestellung und Ausleihe von Dokumenten ist die kostenlose Erstellung eines NEBIS-Benutzungskontos obligatorisch.

Alle Studierenden und Mitarbeitenden der Schule sind automatisch als Benutzer/innen eingeschrieben.  Externe Personen können entweder das Einschreibeformular ausfüllen oder sich online anmelden. Zur Aktivierung Ihres Kontos sowie zum Erhalt der Benutzerkarte müssen Sie entweder in der Mediathek vorbeikommen oder uns per E-Mail kontaktieren. Externe Benutzer/innen müssen einen Ausweis vorlegen.

Bei einer Online-Einschreibung erhalten Sie keine Bestätigung. Zur Aktivierung Ihres Kontos müssen Sie in der Mediathek vorbeikommen oder uns per E-Mail kontaktieren. Ihre Benutzernummer wurde Ihnen vom System zugeteilt und das Passwort haben Sie bei der Einschreibung gewählt. Nach Erhalt der Benutzerkarte können Sie auch die Barcode-Nummer in Kombination mit Ihrem Passwort benutzen.   

Für die Studierenden und Mitarbeitenden der Schule dient die Zugangskarte zur Schule als Benutzerkarte.

Falls Sie eine Benutzerkarte einer Bibliothek besitzen, die zum Programm BibliOpass (z. B. RERO) gehört, können Sie diese bei der Einschreibung oder Aktivierung Ihres Kontos in der Mediathek vorweisen. Hinter dem Namen BibliOpass steht ein Verbund von rund 600 nationalen, kantonalen und universitären Bibliotheken in der Schweiz, die die von ihnen ausgestellten Benutzerkarten gegenseitig anerkennen.

Alle anderen Personen erhalten eine NEBIS-Benutzerkarte.

Die Zugangsdaten für alle BibliOpass-Bibliotheken sind identisch, bei den Konten, Fristen und Kosten können jedoch Unterschiede auftreten!

Die Benutzerkarte muss für jede Ausleihe vorgelegt werden.

Jede/r Benutzer/in hat über die Website des NEBIS-Verbunds Zugriff auf das persönliche Benutzungskonto.

 

Die Rubrik „Mein Konto“ informiert über:

- ausgeliehene Dokumente

- Bestellungen/Reservationen

- Mahnungen und kostenpflichtige Leistungen (Gebühren für Mahnungen und Fotokopien)


Dort können zudem:

- Ausleihfristen verlängert

- persönliche Daten geändert

- das Passwort geändert

- die Liste aller ausgeliehenen Werke konsultiert werden.

Der Zugriff auf Ihr NEBIS-Benutzungskonto ist über den NEBIS-Katalog oder die Website des NEBIS-Verbunds möglich.

Studierende und Mitarbeitende der Schule benützen dazu Ihr AAI-Login. Externe Benutzer/innen geben ihre Benutzernummer (oder die Barcode-Nummer ihrer Benutzerkarte) und ihr Passwort ein.  

Falls Sie zu den Mitarbeitenden oder Studierenden der Schule gehören, entspricht Ihre Benutzernummer dem Benutzernamen des AAI-Logins. Für alle anderen Personen sieht diese wie folgt aus: E-291310. Sie haben diese bei der Anmeldung erhalten. Sie können auch die Barcode-Nummer Ihrer Benutzerkarte (BibliOpass oder NEBIS) verwenden.  

Falls Sie zu den Mitarbeitenden oder Studierenden der Schule gehören, entspricht Ihr Passwort Ihrem AAI-Passwort. Für alle anderen Benutzer/innen setzt es sich aus den ersten 5 Buchstaben des Familiennamens zusammen, sofern es nicht geändert wurde. Falls Sie das Passwort geändert oder sich online eingeschrieben haben, nehmen Sie bitte mit der Mediathek Kontakt auf. Sie werden ein provisorisches Passwort erhalten, das Sie schnellstmöglich in Ihrem Benutzungskonto ändern müssen.

Verbinden Sie sich mit Ihrem NEBIS-Benutzungskonto und klicken Sie unter persönliche Einstellungen auf NEBIS-Passwort bearbeiten.

Verbinden Sie sich mit Ihrem NEBIS-Benutzungskonto und klicken Sie unter persönliche Einstellungen auf NEBIS-Adresse bearbeiten. Die Mitarbeitenden der Schule sind aus Fakturierungsgründen gebeten, die berufliche Adresse anzugeben.


  Elektronische Ressourcen

Ja, sofern Sie über eine VPN-Verbindung (Virtual Private Network) verfügen oder falls Sie eine gesicherte Adresse verwenden.

Es handelt sich dabei um ein Authentifizierungssystem, das die Mitarbeitenden und Studierenden der HEI für den externen Online-Zugriff auf die Ressourcen der Schule und der Mediathek benutzen müssen.

Alle Informationen für die Einrichtung eines VPN finden Sie im Intranet des Informatikdienstes.

Der Zugriff ist auch über eine gesicherte Adresse möglich. 

Die Mediathek besitzt Abos/Lizenzen für folgende Ressourcen:
- Safari Tech Books Online: rund 30‘000 technische E-Books auf Deutsch und Englisch;
- Eni: rund 600 E-Books auf Französisch auf dem Gebiet der Informatik;
- IEEE Library: Die IEL bietet Volltextzugriff auf aktuelle Literatur (von Beginn bis heute) in Elektronik, Elektrotechnik und Computerwissenschaften, herausgegeben vom Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) und der Institution of Engineering and Technology (IET);
- Techniques de l’ingénieur: Die grösste technische und wissenschaftliche Sammlung auf Französisch, die fortlaufend aktualisiert wird. Zugriff auf die Packs Agroalimentaire, Convertisseurs et machines électriques; Réseaux électriques et applications und Ressources énergétiques et stockage;
- European Pharmacopoeia Online: Einmalige Referenz im Bereich der Qualitätskontrolle von Medikamenten. Alle Hersteller von Medikamenten und/oder Stoffen für die Verwendung in Arzneimitteln müssen diese Qualitätsstandards einhalten, um ihre Produkte in den 37 Unterzeichnerstaaten der Vereinbarung vertreiben zu können.

Auf der Website der Mediathek finden Sie eine Auswahl an elektronischen Ressourcen für jeden Studiengang.

Die Studierenden und Mitarbeitenden haben zudem über die Website von swissuniversities Zugriff auf eine grosse Anzahl elektronischer Ressourcen:

- mehr als 10'000 elektronische Zeitschriften im Volltext;
- spezialisierte Datenbanken;
- E-Books;
- Fachwörterbücher und Enzyklopädien usw.

Für den Zugriff auf eine Datenbank müssen Sie sich auf dem Campus befinden, eine VPN-Verbindung oder eine gesicherte Adresse benutzen. Der Zugang ist über die Website der Mediathek oder über die Website von swissuniversities möglich. Je nach Abos/Lizenzverträgen der Mediathek haben Sie Zugriff auf den Volltext der Artikel (meistens im PDF-Format) oder nur auf die Zusammenfassung (Abstract) des Artikels.

 

Bitte lesen Sie die Nutzungsbedingungen der elektronischen Ressourcen aufmerksam durch.

Erlaubt sind:
-
Die Konsultation und der Ausdruck von Texten für den persönlichen und akademischen Gebrauch (Studium, Unterricht, Forschung) unter Berücksichtigung der Urheberrechte.
- Kurze Zitate mit Angabe der Quelle.

Ausdrücklich untersagt sind:
- Systematischer Download von Daten, deren Veröffentlichung online oder auf anderen Wegen;
- Weitergabe von Kopien an andere Personen, mit Ausnahme der Mitarbeitenden, Studierenden und anderen berechtigten Personen der HEI, weder elektronisch noch in gedruckter Form;
- Änderungen, Umwandlungen, Übersetzungen, Bearbeitungen von Originaldokumenten (Plagiat). 

Hierfür kann es mehrere Gründe geben:

1. Falls Sie sich nicht auf dem Campus der HEI befinden, benötigen Sie eine VPN-Verbindung oder eine gesicherte Adresse. Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte an den Helpdesk des Informatikdienstes.

2. Falls Sie sich auf dem Campus der HEI befinden, eine VPN-Verbindung oder eine gesicherte Adresse benutzen, aber keinen Zugriff haben, nehmen Sie bitte mit der Mediathek Kontakt auf (027 606 85 80). In diesem Fall liegt das Problem beim Anbieter der elektronischen Ressourcen.

3. Bei gewissen Ressourcen ist die Anzahl der simultanen Zugriffe begrenzt. Falls Sie keinen Zugriff haben, versuchen Sie es später oder an den nachfolgenden Tagen nochmals. Nach mehrmaligen erfolglosen Versuchen nehmen Sie mit der Mediathek Kontakt auf (027 606 85 80).

4. Im NEBIS-Katalog wird manchmal die Schaltfläche „Online-Ressource“ angezeigt. Sie können jedoch nur darauf zugreifen, wenn die Mediathek das Abo besitzt oder die Ressource gekauft hat. Sie müssen sich dazu auf dem Campus befinden oder eine VPN-Verbindung haben.
Falls diese Schaltfläche angezeigt wird, der Zugriff darauf aber nicht möglich ist, bedeutet das, dass eine der NEBIS-Bibliotheken ein Abo hat oder die Ressource gekauft hat, nicht aber die Mediathek der HEI.

Ja, Sie haben über die Mediathek Zugriff auf E-Books. Weitere Informationen diesbezüglich finden Sie auf der Website der Mediathek unter Suchen / E-Ressourcen.

In der Regel sind die E-Books im PDF-Format verfügbar.

Ovid LinkSolver hilft Ihnen bei der Recherche in bibliografischen Datenbanken, indem der gefundene Titelsatz direkt mit dem NEBIS-Katalog verknüpft wird. Falls die HEI ein Abo für eine Datenbank hat, haben Sie so direkt Zugriff auf den Volltext (über die Website des Herausgebers).

Ansonsten können Sie entweder die Zeitschrift, in der der Artikel veröffentlicht wurde, kostenlos bestellen und eine Kopie machen, oder, falls Sie die Zeitschrift im NEBIS-Katalog nicht finden, die Bibliothekare bitten, eine Kopie des Artikels zu bestellen.

Für den Zugriff auf einen Artikel müssen Sie sich auf dem Campus der HEI befinden, eine VPN-Verbindung oder eine gesicherte Adresse benutzen.
Wenn die Mediathek kein Abo für die elektronische Version der Zeitschrift hat, haben Sie weder Zugriff auf den Volltext noch können Sie diesen im PDF-Format herunterladen. Sie haben dann zwei Möglichkeiten:
- Suchen Sie im NEBIS-Katalog nach der Druckversion der Zeitschrift und leihen Sie diese aus. 
- Fordern Sie in der Mediathek mittels der vollständigen bibliografischen Angaben eine Kopie des Artikels an. Die Bibliothekare suchen den gewünschten Artikel in der Schweiz und im Ausland und lassen Ihnen dann eine Druckkopie zukommen. 

Die Informationsressourcen der Fachhochschulen auf der Website von swissuniversities ermöglichen allen FH Zugang zu elektronischen Informationsquellen. Die Ressourcen sind nach Gebiet oder Produktart eingeteilt. Sie finden dort:
- mehr als 10'000 elektronische Zeitschriften im Volltext;
- spezialisierte Datenbanken;
- E-Books;
- Fachwörterbücher und Enzyklopädien.
Dort finden Sie auch Schulungsunterlagen sowie Informationen zu den verfügbaren Produkten. 

VPN bedeutet Virtual Private Network. Es handelt sich dabei um ein Authentifizierungssystem, das die Mitarbeitenden und Studierenden der HEI für den externen Online-Zugriff auf die Ressourcen der Schule und der Mediathek benutzen müssen.

Alle Informationen für die Einrichtung eines VPN finden Sie im Intranet des Informatikdienstes.

Der Zugriff ist auch über eine gesicherte Adresse möglich. 


  Mediathek HEI

Ja, die Mediathek bietet:

- 2 PCs für die Suche im NEBIS-Katalog, die Benutzung von Literaturrecherche-Tools und für persönliche Arbeiten (mit AAI-Login der Schule);

- WLAN, Steckdosen (für das Arbeiten mit Laptops);

- Drucker;

- Scanner.

Der Arbeitsbereich ist während der Öffnungszeiten des Gebäudes zugänglich.

Während des Studienjahres ist die Ausleihe von Montag bis Freitag wie folgt geöffnet:

9 bis 12.45 Uhr

14 bis 17 Uhr

Während der Ferien ist die Ausleihe von Montag bis Freitag wie folgt geöffnet:

8.30 bis 12 Uhr.

Der Arbeitsbereich ist während der Öffnungszeiten des Gebäudes zugänglich.

Weitere Informationen diesbezüglich finden Sie auf der Website der Mediathek unter Öffnungszeiten.

Die Mediathek befindet sich an der Route du Rawil 47 in Sitten im Erdgeschoss des Gebäudes A, Raum AR11.

Busverbindungen ab Bahnhof Sitten:

  • Postauto-Linie12 Richtung Crans, Halt Brasserie (1 Gehminute zur Schule)
  • Postauto-Linie 8 Richtung Savièse, Halt Capucins (5 Gehminuten zur Schule)
  • Postauto-Linie 9 Richtung Arbaz, Halt Capucins (5 Gehminuten zur Schule)

 

Auf der Website der Mediathek finden Sie einen Plan für die Zufahrt mit dem Auto.

Die Mediathek umfasst frei zugängliche Dokumente und Zeitschriften, Dokumente in geschlossenen Magazinen und Bachelorarbeiten. 

 

Die Mediathek ist Mitglied von NEBIS (Netzwerk von Bibliotheken und Informationsstellen der Schweiz), dem rund 140 Bibliotheken angehören. NEBIS recherche ist die Suchoberfläche aller NEBIS-Verbundbibliotheken. Durchsucht werden momentan rund 10.5 Mio. Titel, die von den Verbundbibliotheken im gemeinsamen Katalog erfasst worden sind: Bücher, Serien, Zeitschriften und Non-Book-Materialien. Die meisten Dokumente können kostenlos online bestellt werden, sofern diese an die Mediathek geliefert werden.

 

In der Mediathek stehen Ihnen zudem zur Verfügung:

- 25 Arbeitsplätze, zwei mit PC;

- 1 Sessel und 1 Sofa;

- 2 PCs für die Suche im NEBIS-Katalog, die Benutzung von Literaturrecherche-Tools und für persönliche Arbeiten (mit AAI-Login der Schule);

- WLAN;

- Drucker;

- Scanner.

Der Arbeitsbereich ist während der Öffnungszeiten des Gebäudes zugänglich.

Ja, in der Mediathek stehen Ihnen zur Verfügung:

- 25 Arbeitsplätze, zwei mit PC;

- 1 Sessel und 1 Sofa;

- 2 PCs für die Suche im NEBIS-Katalog, die Benutzung von Literaturrecherche-Tools und für persönliche Arbeiten (mit AAI-Login der Schule);

- WLAN;

- Drucker;

- Scanner.

Der Arbeitsbereich ist während der Öffnungszeiten des Gebäudes zugänglich.

Ja, die Mediathek bietet:

- 2 PCs für die Suche im NEBIS-Katalog, die Benutzung von Literaturrecherche-Tools und für persönliche Arbeiten (mit AAI-Login der Schule);

- WLAN, Steckdosen (für das Arbeiten mit Laptops);

- Drucker;

- Scanner.

Der Arbeitsbereich ist während der Öffnungszeiten des Gebäudes zugänglich.

Mitarbeitende und Studierende der HEI können mittels des auf Intranet oder in der Mediathek verfügbaren Formulars Anschaffungsvorschläge machen.

Studierende müssen ihren Vorschlag einem Dozierenden zur Genehmigung unterbreiten. Alle Anschaffungsvorschläge müssen von einem Leiter eines Studiengangs genehmigt werden. 

Die Mediathek organisiert Schulungen im Bereich der Dokumentenrecherche. Folgende Kurse werden angeboten:
 

1. Katalogsuche Nebis
- Wie sucht man im Nebis-Katalog?
- Wie weiss man, ob ein Dokument verfügbar ist oder nicht?
- Wie kann man das gewünschte Dokument reservieren?
- Wie fragt man sein Benutzungskonto ab?

2. Datenbankrecherche
Diese Kurse sind obligatorisch und werden zu Beginn der Ausbildung (Dienstleistungen, Kataloge) sowie Anfang des 3. oder 5. Semesters (Datenbanken) erteilt.

Auf Anfrage organisiert die Mediathek auch andere Schulungen. Bei Interesse melden Sie sich bitte in der Mediathek.
 

3. Vorstellung und Einführung in die Benutzung von Software zur Literaturverwaltung (Endnote, Zotero).
 

4. Hilfe bei Recherchen und persönliches Coaching


Am Donnerstag und Freitag steht Ihnen jeweils ein Mitarbeiter der Mediathek für Fragen zur Verfügung.
Sie können uns auch per E-Mail kontaktieren.

Damit Sie die Dienstleistungen der Mediathek in Anspruch nehmen können, müssen Sie sich einschreiben.
 

Interne Benutzer/innen (Studierende und Mitarbeitende) und Mitglieder von Partnerinstitutionen

 

Dokumententyp

Bedingungen

Kosten

Dokumente des Netzwerks NEBIS

Abholen in der Mediathek:
HES-HEVS-T (Sion)

Die Kosten werden von der Mediathek übernommen.

Postversand

CHF 12.-/Dokument

Dokumente ausserhalb des Netzwerks NEBIS

Formular Interbibliothekarischer Leihverkehr (FO040503)

Für Ausbildung und Unterricht werden die Kosten von der Mediathek übernommen.

Für die aF&E werden die Tarife der Bibliothek angewandt, die das Dokument liefert. 

Artikel aus abonnierten Ressourcen

Obligatorischer Zugriff vom Netzwerk der HES-SO Valais-Wallis aus oder via VPN  

Die Kosten werden von der Mediathek übernommen.

Artikel aus nicht abonnierten Ressourcen

Bestellung von Fotokopien in NEBIS

Mind. CHF 7.-/Artikel

Formular Interbibliothekarischer Leihverkehr (FO040503)

Für Ausbildung und Unterricht werden die Kosten von der Mediathek übernommen.

Für die aF&E werden die Tarife der Bibliothek angewandt, die das Dokument liefert.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Privatpersonen

 

Dokumententyp

Bedingungen

Kosten

Dokumente des Netzwerks NEBIS

Abholen in der Mediathek:
HES-HEVS-T (Sion)

Die Kosten werden von der Mediathek übernommen.

Postversand

CHF 12.-/Dokument

Artikel aus abonnierten Ressourcen

Zugriff in der Mediathek

Die Kosten werden von der Mediathek übernommen.

Artikel aus nicht abonnierten Ressourcen

Bestellung von Fotokopien in NEBIS

Min. CHF 7.-/Artikel

 

 

 

Interne und externe Benutzer/innen
 

Mahn- und andere Gebühren

Anzeige

Kostenlos

1. Mahnung

CHF 10.- pro Dokument

2. Mahnung

CHF 20.- pro Dokument

3. Mahnung

CHF 35.- pro Dokument

Rechtliches Inkasso

CHF 300.- (Schweiz)

CHF 500.- (Ausland)

Ersatz eines Dokuments

Kosten des Dokuments + CHF 80.- Verwaltungs­kosten

Ersatz der Benutzerkarte

CHF 10.-

Fotokopien

Gemäss den Gebühren der Schule

Die Mediathek besitzt kein Fotokopiergerät. Im Raum neben dem Eingang zur Cafeteria im Erdgeschoss des Gebäudes A stehen Multifunktionsdrucker (Drucker, Fotokopiergerät, Scanner) zur Verfügung. Die Mitarbeitenden- und Studierendenkarten können für das Fotokopieren benutzt werden. Für die Mitarbeitenden sind die Anzahl Fotokopien unbegrenzt, die Studierenden haben Anrecht auf 300 Fotokopien pro Semester. Die Studierenden können im Magazin zusätzliche Guthaben erwerben (5 Rp. pro Schwarz-/Weisskopie und 15 Rp. pro Farbkopie). Der Scanner in der Mediathek kann kostenlos benutzt werden.

Es ist ausdrücklich untersagt, in der Mediathek zu essen, zu trinken oder zu telefonieren.


  Nebis

NEBIS (Netzwerk von Bibliotheken und Informationsstellen in der Schweiz) ist ein Verbund, in dem über 140 Bibliotheken von Universitäten, Fachhochschulen und Forschungsinstitutionen aus allen Sprachregionen zusammenarbeiten.  
NEBIS recherche ist die Suchoberfläche aller NEBIS-Verbundbibliotheken. Durchsucht werden momentan die rund 10.5 Mio. Titel, die von den Verbundbibliotheken im gemeinsamen Katalog erfasst worden sind: Bücher, Serien, Zeitschriften und Non-Book-Materialien. Die meisten Dokumente können kostenlos online bestellt werden.
Da die Mediathek dem NEBIS-Verbund angehört, ist NEBIS recherche ihr Katalog. Identifizierung der Mediathek: HES-HEVS-T (Sion) oder E63. NEBIS liefert eine Liste der Verbundbibliotheken.

Gewisse Zeitschriften sowie einige elektronische Ressourcen (Datenbanken, E-Books), die auf den Websites der Mediathek und von swissuniversities verfügbar sind, sind in NEBIS recherche nicht verzeichnet.
In NEBIS recherche können Sie unter „Bücher, Zeitschriften, Bilder…“  auch Artikel aus Zeitschriften finden. Für die Suche nach Artikeln sind spezialisierte Datenbanken jedoch effizienter und umfassender. 

Stellen Sie eine Verbindung zu NEBIS recherche her. Dadurch wird die Option „Bücher, Zeitschriften, Bilder…“   geöffnet.
Sie können die einfache Suche benutzen. Hierfür stehen Ihnen Drop-down-Menüs zur Verfügung.
Mit der erweiterten Suche können verschiedene Suchbegriffe miteinander verknüpft und mit Filtern eingegrenzt werden. 

Wenn Sie einen Begriff im Singular und im Plural sowie Begriffe mit demselben Wortstamm suchen wollen, benutzen Sie die Platzhalter * oder ?.  
Wenn ein Wort auf verschiedene Arten geschrieben werden kann, können Sie das Symbol # benutzen.

Beispiele:
- Therap? (sucht nach Therapien, therapy, Therapeut, thérapeute...)
- Colo#r (findet color, colour) 

Weitere Informationen finden Sie in den Rubriken Suche und Benutzung sowie Online-Hilfe des Katalogs.

Wenn Sie Ihre Suche auf die Dokumente der Mediathek einschränken wollen, dann fügen Sie Ihrer Suchabfrage im Nebis-Katalog E63 hinzu. In der Liste der NEBIS-Bibliotheken finden Sie die Codes der verschiedenen Bibliotheken des Verbunds.
Sie haben auch die Möglichkeit, im Drop-down-Menü HES-HEVS-T (Sion) auszuwählen oder die Resultate nach Bibliothek zu filtern. Oder aber Sie filtern im Drop-down-Menü Alle NEBIS-Bibliotheken die Liste nach dem Namen der Bibliothek, d. h. Sie geben „Sion“ an und wählen das Logo der Mediathek aus.

Im NEBIS-Katalog sind alle Zeitschriftenartikel aus Sammlungen, die für Ihr Thema relevant sind, erfasst. Für eine effizientere und umfassendere Suche nach Artikeln in Datenbanken können Sie die Webseiten der Mediathek und von swissuniversities konsultieren. Sofern die Mediathek ein Abonnement für die elektronische Version der Zeitschrift hat, können Sie den Artikel herunterladen. Falls Sie sich nicht an der Schule befinden, müssen Sie dazu eine gesicherte Adresse benutzen.
Falls die Mediathek über kein Abonnement verfügt, suchen Sie in NEBIS recherche nach der Printversion der Zeitschrift. Sie können die entsprechende Ausgabe ausleihen oder eine Kopie des Artikels anfordern (kostenpflichtig). 

1. Haben Sie im NEBIS-Katalog statt nach dem Titel der Zeitschrift nach dem Titel des Artikels gesucht? Sie müssen zuerst die Zeitschrift finden, bevor Sie nach dem Artikel suchen können.
 

2. Ist Ihre bibliografische Angabe vollständig/korrekt? Eine vollständige bibliografische Angabe umfasst:
- Titel der Zeitschrift, Erscheinungsjahr, Jahrgang, Heftnummer;
- Titel des Artikels, Name des ersten Autors und Seitenzahlen.

Um bibliografische Angaben zu einem bestimmten Artikel zu finden, können Sie die Webseiten der Mediathek oder von swissuniversities konsultieren.
 

3. Haben Sie Ihre Suche im NEBIS-Katalog auf die HES-HEVS-T (Sion) beschränkt? Falls ja, erweitern Sie Ihre Suche auf alle Bibliotheken. Es kann sein, dass die Mediathek kein Abonnement für die gesuchte Zeitschrift hat, diese jedoch in einer anderen Bibliothek des NEBIS-Verbunds verfügbar ist. In diesem Fall können Sie unter Angabe der vollständigen bibliografischen Angabe die Zeitschrift zur Ausleihe oder eine Kopie des Artikels (kostenpflichtig) anfordern.
 

4. Falls Sie die gewünschte Zeitschrift nicht finden können, wenden Sie sich an die Bibliothekare (027 606 85 80) oder füllen Sie ein Formular für den interbibliothekarischen Leihverkehr aus. Wir werden den Artikel für Sie in einer anderen Bibliothek in der Schweiz oder im Ausland finden.

Falls das gewünschte Buch in einer anderen Bibliothek des NEBIS-Verbunds zur Verfügung steht, können Sie dieses über NEBIS recherche kostenlos ausleihen.
Falls Sie das Buch in NEBIS recherche nicht finden, können Sie ein Formular für den interbibliothekarischen Leihverkehr ausfüllen.

Benutzen Sie in NEBIS recherche die einfache oder die erweiterte Suche („Alle Felder“) und geben Sie Stichwörter des Titels der Konferenz ein (und nicht des Titels der Unterlagen!). Erfassen Sie auch den Ort und das Datum der Konferenz, falls Sie diese kennen.
Sie können die Konferenzunterlagen bestellen und Kopien davon machen oder bei der Mediathek eine Artikelbestellung einreichen.

Versuchen Sie Ihr Thema mit anderen Begriffen zu beschreiben. Ist Ihr Thema zu spezifisch? Geben Sie weniger Suchwörter oder allgemeine Begriffe ein.

 

Benutzen Sie auch Stichwörter (Schlagwörter oder Themen). Es handelt sich dabei um Begriffe, die von den Bibliothekaren zur Beschreibung des Themas eines Dokuments benutzt werden. Wenn Sie ein Dokument finden, das Ihrer Suche entspricht, benutzen Sie die entsprechenden Stichwörter für die weitere Suche. 

 

Es kann auch sein, dass zum gewünschten Thema keine oder nur wenige Bücher veröffentlicht wurden. Suchen Sie deshalb auch nach Zeitschriftenartikeln. Sie finden diese unter „Bücher, Zeitschriften, Bilder…“  in NEBIS recherche sowie vor allem in spezialisierten Datenbanken. Benutzen Sie die Seiten E-swissuniversities, E-Ressourcen HEI, E-Ressourcen TEVI, E-Ressourcen ETE/SYND im Menü Suchen auf der Website der Mediathek.

 

Falls Ihre Suche in NEBIS recherche erfolglos ist, können Sie es in anderen Katalogen wie Swissbib, Amazon oder GoogleBooks versuchen. Prüfen Sie anschliessend, ob die gefundenen Dokumente eventuell in NEBIS recherche vorhanden sind.

Überprüfen Sie zuerst im NEBIS-Katalog, ob das Dokument ausgeliehen ist oder nicht. Falls das Dokument verfügbar ist, notieren Sie die Signatur (z. B. 663/664 NET), die Sie unter „Standorte und Bestellung“ finden, und suchen Sie in den Regalen nach dem Dokument. Die Dokumente sind dort gemäss der Universellen Dezimalklassifikation (UDK) eingeteilt. Die UDK ist eine monohierarchisch strukturierte internationale universale Klassifikation (d. h. jeder Unterbegriff hat nur einen Oberbegriff). Sie untergliedert das gesamte menschliche Wissen in zehn Hauptabteilungen. Diese werden mit den Ziffern 0–9 nochmals in unendlich viele Unterklassen eingeteilt.

Falls Sie das Dokument nicht in den Regalen finden, kann es sein, dass es sich bei den Neuheiten am Eingang der Mediathek befindet oder noch nicht zurückgestellt wurde. Falls Sie das Dokument nicht finden können, wenden Sie sich an die Mitarbeitenden der Mediathek.