Arodes

  RA&D  /  Arodes

 

Mediathek

Die HES-SO verwendet die Plattform ArODES für die Archivierung der wissenschaftlichen Publikationen ihrer Forschenden, um:

- die Forschungsergebnisse zentral zu erfassen 
- die Sichtbarkeit der Forschungsarbeiten zu verbessern
- den Austausch von Forschungsergebnissen zwischen den Forschenden der HES-SO zu vereinfachen, insbesondere im Hinblick auf den Aufbau von multidisziplinären und schulübergreifenden Projekten
- einen stabilen und dauerhaften Zugriff auf die Publikationen zu gewährleisten
- eine breite und rasche Verbreitung der Publikationen zu garantieren
- die Chancen der Forschenden, von Peers zitiert zu werden, zu erhöhen. 

Die Plattform ArODES ist garantiert kompatibel mit OAI-PMH, so dass ihr Inhalt von allen wichtigen allgemeinen und wissenschaftlichen Suchmaschinen indexiert wird. Ob ArODES den Forschenden auch ermöglichen wird, ihre Publikationen in ihre Profile auf sozialen Netzwerken wie Google Scholar, Academia, Research Gate usw. zu exportieren, wird gegenwärtig von der Infothek der HEG Genf untersucht. Wir werden Sie diesbezüglich auf dem Laufenden halten. 

Gemäss dem Entscheid des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften & Architektur müssen alle seit dem 1. Januar 2018 erschienenen Publikationen auf ArODES archiviert werden. Die Frage bezüglich der Publikationen vor diesem Datum steht gegenwärtig noch offen.

Aufgabe der Forschenden

Sobald die Publikation akzeptiert wurde, muss der/die Forschende die folgenden Dokumente an die Institutssekretariate schicken (ISI: secretariat.isi@hevs.ch; ITV: alexia.crettenand@hevs.ch oder anne.contat@hevs.ch).

- Kopie des Verlagsvertrags (Content to Publish): Bei mehreren Co-Autoren bitten Sie den für die Publikation verantwortlichen Co-Autor um eine Kopie des Vertrags. Die PDF-Datei der Publikation ist für eine Erfassung auf ArODES unerlässlich. Die Veröffentlichungsrechte bestimmen anschliessend, ob die PDF-Datei öffentlich einsehbar ist oder nicht. 

- PDF-Datei der Publikation, falls möglich im Format Postprint (endgültige Fassung des Artikels ohne Änderungsforderungen des Verlags). Die meisten Verlage erlauben eine Veröffentlichung nach Ablauf einer Sperrfrist (im Durchschnitt 12 Monate). 


Folgende Formate werden ebenfalls akzeptiert:

- Preprint: Artikel vor Review
- PDF Editor: veröffentlichter Artikel.

Angabe der Zugehörigkeit der Forschenden

Die Angabe der Zugehörigkeit in einer Publikation muss gemäss den nachstehenden Vorlagen erfolgen, die in der Richtlinie der HES-SO vorgegeben sind und vom Direktor der HEI und den Leitern
der Institute validiert wurden.

Institut Technologies du vivant – Institut Life Technologies – Institute of Life Technologies

Publication en français

Institut Technologies du vivant - Haute Ecole d'Ingénierie; HES-SO // Haute Ecole Spécialisée de Suisse Occidentale ; Sion ; Suisse.

Publikation auf Deutsch

Institut Life Technologies - Hochschule für Ingenieurwissenschaften; HES-SO // Fachhochschule Westschweiz; Sitten; Schweiz.

Publication in English

Institute of Life Technologies - School of Engineering; HES-SO // University of Applied Sciences Western Switzerland; Sion; Switzerland.

Institut Systèmes industriels – Institut Systemtechnik – Institute of Systems Engineering

Publication en français

Institut Systèmes industriels - Haute Ecole d'Ingénierie; HES-SO // Haute Ecole Spécialisée de Suisse Occidentale ; Sion ; Suisse.

Publikation auf Deutsch

Institut Systemtechnik - Hochschule für Ingenieurwissenschaften; HES-SO // Fachhochschule Westschweiz; Sitten; Schweiz.

Publication in English

Institute of Systems Engineering - School of Engineering; HES-SO // University of Applied Sciences Western Switzerland; Sion; Switzerland.