Bienvenue à la médiathèque HEI

La médiathèque est publique.
Elle offre des ressources en ingénierie (agroalimentaire, biotechnologie, chimie, électrotechnique, énergie, mécanique et matériaux), un accès aux collections des 140 bibliothèques du réseau NEBIS et aux ressources électroniques de Swissuniversities.
Elle propose de nombreux services à ses utilisateurs, parmi lesquels : formations à la recherche, prêt interbibliothèques, commande d’articles.

 
E-norme

Accès aux normes SN (INB/SWISSMEM), ISO et Electrosuisse.

 
Commande d'articles

Commande d'articles indisponibles via NEBIS ou swissuniversities.

 
Aide à la publication

Soutien aux chercheurs dans le processus de publication et d'archivage institutionnel.

 
Formation à la recherche

Formations documentaires de groupes ou individuelles, coaching personnalisé.

 
Ressources Swissuniversities

Accès à un large panel de ressources électroniques pour les HES suisses. 

 
SCIFINDER

Interrogation des bases de données produites par CAS en chimie et sciences connexes.
Lien pour l'inscription



Horaires

Lundi - vendredi
9h00 - 12h45
14h00 - 17h00


Modification d'horaire

8h30 - 12h00

10.02 - 14.02.2020

03.08 - 14.08.2020

07.09 - 11.09.2020


Fermeture

19.03.2020

13.04 - 17.04.2020 

21.05 - 22.05.2020

11.06.2020

29.06 - 31.07.2020

 









 





 

 

 

   




   

 

Accès

Medienmitteilung swissuniversities 17. Dezember 2019

swissuniversities definiert Beziehungen mit den Verlagen Elsevier, Springer Nature und Wiley für 2020

tmpHei tmpHei 0 1 Article rating: No rating

Der Aktionsplan für die Umsetzung der nationalen Open-Access-Strategie strebt eine
Anpassung der Verträge mit den wissenschaftlichen Verlagen an. Die bestehenden
Konsortialverträge mit Elsevier, Springer Nature und Wiley laufen per Ende 2019 aus.
swissuniversities vereinbart für 2020 Übergangslösungen mit Wiley und Elsevier.
Springer Nature unterbreitete keine kostenneutrale Offerte. Ab dem 1.1.2020 gibt es
deshalb keinen Vertrag mit Springer Nature.

Swissuniversities : Big deal negotiations : Springer Nature, Wiley, Elsevier

tmpHei tmpHei 0 133 Article rating: No rating

Mitteilung von swissuniversities zu den Verhandlungen mit den drei Verlagen Springer Nature, Wiley und Elsevier. Der Abschluss von Read & Publish-Verträgen mit diesen Verlagen noch dieses Jahr für 2020 ist unwahrscheinlich. Möglicherweise werden Übergangsverträge abgeschlossen; falls das nicht gelingt, wird ein vertragsloser Zustand entstehen. Für diesen Fall hat swissuniversities das Factsheet zusammengestellt. Das Factsheet soll den Bibliotheken helfen, mögliche Dienstleistungen oder Handouts für ihre Kunden zu entwickeln, wenn die aktuellen Artikel in den Zeitschriften dieser Verlage nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

Im Fall eines vertragslosen Zustands haben die Benutzenden an den FH noch zu folgenden Jahrgängen von Zeitschriften dieser Verlage Zugang:

Springer Nature: hier sind die Archivrechte etwas kompliziert, da sie 2017 mit dem Wechsel zum Database Model änderten. Von 2002 – 2015: Zugang zu den Titeln, für die mindestens ein Konsortiumsmitglied ein Holding hatte; 2016 – 2019: Zugang zu den Titeln, die im Datenbankmodell enthalten sind (also mehr oder weniger die aktuellen Springer-Zeitschriften).

Wiley: Alle Artikel aus den aktuell bei Wiley lizenzierten Zeitschriften der Jahrgänge 1997 – 2019.

Elsevier: Da der Elsevier-Vertrag der FH (anders als bei den Unis) noch bis Ende 2020 läuft, haben die FH auf alle Artikel aus den aktuell bei Elsevier lizenzierten Zeitschriften von 1995 – 2020 (also auch die aktuellen Ausgaben) Zugang. Problematisch wird es hier, falls nächstes Jahr noch immer kein Read & Publish-Vertrag abgeschlossen wird, denn die FH haben bei Elsevier gar keine Archivrechte.

RSS
12

 

Nouveautés